Einladung - Sychar

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einladung

Sychar

"Verkündet das Evangelium
allen Geschöpfen."
(Mk. 16, 15)

"Geht in die ganze Welt und verkündet" ...
Denkst du - dieser Ruf ist nicht für Dich?

Niemand lebt für sich selber
(Röm. 14, 7)
Auch Du oder deine Gebetsgruppe
kann apostolisch sein.
Tue etwas für das Reich Gottes,
diene dem Herrn mit Freude,
Spreche von der Hoffnung die du hast
und "macht alle Menschen zu Jesu Jüngern."
(Mt. 28, 19)

Verbinde dich - Du oder deine Gebetsgruppe
mit anderen Gläubigen
um Jesu Auftrag lebendig zu machen!

Melde dich beim Sychar: hier

Wie lange werden die Christen
noch schlafen?

"Lasst uns ehrenhaft leben wie am Tag,
ohne maßloses Essen und Trinken,
ohne Unzucht und Ausschweifung,
ohne Streit und Eifersucht.
Legt (als neues Gewand) den Herrn
Jesus Christus an,
und sorgt nicht so für euren Leib,
dass die Begierden erwachen."
Röm. 13, 13-14

"Ihr seid das Licht der Welt.
Eine Stadt, die auf einem Berg liegt,
kann nicht verborgen bleiben.
Man zündet auch nicht ein Licht an
und stpülpt ein Gefäß darüber,
sondern man stellt es auf den Leuchter;
dann leuchtet es allen im Haus.
So soll euer Licht vor den Menschen leuchten,
damit sie eure guten Werke sehen
und euren Vater im Himmel preisen."
Mt. 5, 14- 16

Steh also auf und tue etwas Gutes
mit deinem Leben.
Helfe deinen Brüdern und Schwestern
Jesus wiederzufinden!

"Ich kenne deine Werke.
Du bist weder kalt noch heiss.
Wärest du doch kalt oder heiss!"
Off. 3, 15


"Jetzt gibt es keine Verurteilung mehr für die,
welche in Christus Jesus sind.
Denn das Gesetz des Geistes und des Lebens
hat dich frei gemacht
vom Gesetz der Sünde und des Todes."
Röm. 8, 1-2

"Das Trachten des Fleisches führt zum Tod,
das Trachten des Geistes aber zu Leben
und Frieden."
Röm. 8, 6

"Wenn ihr nach dem Fleisch lebt,
müßt ihr sterben;
wenn ihr aber duch den Geist die (sündigen)
Taten des Leibes tötet, werdet ihr Leben."
Röm. 8, 13

"Denn ihr habt nicht einen Geist empfangen,
der euch zu Sklaven macht,
so dass ihr euch immer noch fürchten müßtet,
sondern ihr habt den Geist empfangen,
der euch zu Söhnen macht,
den Geist, in dem wir rufen:
Abba, Vater!"
Röm. 8, 15

"Denn wir wissen ,dass die gesamte Schöpfung bis zum heutigen Tag seufzt und in Geburtswehen liegt
... So nimmt sich auch der Geist unserer Schwachheit an.
Denn wir wissen nicht,
worum wir in rechter Weise beten sollen;
der Geist selber tritt jedoch für uns ein mit Seufzen,
das wir nicht in Worte fassen können."
Röm. 8, 22.26

"Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben,
alles zum Guten führt, bei denen,
die nach seinem ewigen Plan berufen sind."
Röm. 8, 28

"Was kann uns scheiden von der Liebe Christi?
Bedrängnis oder Not oder Verfolgung,
Hunger oder Kälte, Gefahr oder Schwert?
... Doch all das überwinden wir durch den,
der uns geliebt hat."
Röm. 8, 35.37

"Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt
und schwere Lasten zu tragen habt.
Ich werde euch Ruhe verschaffen."
Mt. 11, 28

"Kommt zu mir, die ihr mich begehrt,
sättigt euch an meinem Frucht."
Sir. 24, 19

Also erneuert Euch im Geist!

"Darum legt alles Schmutzige und Böse ab,
seid sanftmütig und nehmt euch das Wort
zu Herzen, das in euch eingepflanzt worden ist
und das die Macht hat, euch zu retten.
Hört das Wort nicht nur an, sondern
handelt danach; sonst betrügt ihr euch selbst."
Jak. 1, 21-22

Rufe im Namen Jesu,
den Heiligen Geist
in deinem Leben an.
Lasse dich heilen und stärken.
Lasse dich heilen und heiligen.
Komm Heilige Geist!
Erfühle die Herzen deiner Gläubigen!

"Die Ernte ist gross,
aber es gibt nur wenig Arbeiter."
Mt. 10, 38

"Liebst du mich mehr
als diese?"
Joh. 21, 15

- fragt
Jesus auch dich.


dann komm nach SYCHAR!
der Weg

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü